CEO Lohscheller eröffnet Opel-Stand auf Brüsseler Automobilsalon

download-pdf
download-image
download-all
Do, 09/01/2020 - 13:00


  • Weltpremiere: Opel zeigt erstmals neuen Insignia GSi, Grand Sport und Sports Tourer
  • Elektromobile: Opel Grandland X als Plug-in-Hybrid und Corsa-e auf dem Messestand
  • Motorsport: Opel präsentiert mit dem Corsa-e Rally batterie-elektrischen Rennwagen
  • Bestseller: Neuer Opel Astra und Opel Corsa mit extra effizienten Antrieben

 

Rüsselsheim/Brüssel.  CEO Michael Lohscheller hat heute den Opel-Stand auf dem Autosalon in Brüssel (9. bis 19. Januar) eröffnet. Erstmals zeigt der deutsche Hersteller sein neues Flaggschiff der Öffentlichkeit: Der Opel Insignia feiert Weltpremiere als sportlicher GSi, eleganter Grand Sport und geräumiger Sports Tourer. Parallel dazu präsentiert Opel seine elektrifizierten Modelle vom ersten Plug-in-Hybrid der Marke bis zum rein batterie-elektrischen Rallyewagen. Die Raumwunder Opel Zafira Life und Combo Life sind ebenfalls in Brüssel ausgestellt. Die Bestseller Astra und Corsa runden als brandneue Modelle mit sparsamen Antrieben das Portfolio der Rüsselsheimer ab.

Bei der Standeröffnung betonte Lohscheller: „Opel stellt sich der Herausforderung strenger CO2-Ziele mit der effizientesten Modellpalette seiner Geschichte. Opel wird elektrisch – mit dem Grandland X Plug-in-Hybrid, dem Corsa-e und schon bald mit dem Vivaro-e. Dazu bieten wir besonders sparsame Verbrennungsmotoren im neuen Insignia, Astra und Corsa. Damit werden wir die CO2-Vorgaben einhalten.“

Der neue Opel Insignia: Effizienter, dynamischer, sicherer

Das Flaggschiff aus Rüsselsheim debütiert mit komplett neu entwickelten, extra-effizienten Benzin- und Dieselmotoren. Darüber hinaus reduzieren neue, reibungsarme Getriebe den Verbrauch und erhöhen zugleich den Fahrkomfort. Der Kunde bekommt wahlweise Sechsgang-Schaltgetriebe, eine besonders sparsame stufenlose Automatik sowie Acht- und Neungang-Automatikgetriebe. Dazu verbessern aktive, vollflächige Kühlerjalousien, so genannte Aero-Shutter, an der Front die Windschlüpfigkeit des neuen Insignia weiter. Im Vergleich zum Vorgängermodell reduziert sich so der Verbrauch um bis zu 18 Prozent nach NEFZ1. Die kombinierten CO2-Emissionen sinken bis auf rund 100 Gramm pro Kilometer (gemäß NEFZ). Damit gehört der neue Insignia zu den effizientesten und sparsamsten Modellen in seinem Segment.

Mit seinem frischen Design steht er künftig noch eleganter, noch kraftvoller auf der Straße. Dazu tragen besonders die extra schlank gestalteten Scheinwerfer mit wegweisender LED-Technik bei. Das neue adaptive IntelliLux LED® Pixel Licht verfügt jetzt über 84 LED-Elemente – pro Scheinwerfer! Für Insignia-Fahrer bedeutet dies: Die Scheinwerfer reagieren noch schneller und präziser als bisher, so dass die Sicht weiter verbessert wird. Stadionhell und blitzschnell – ohne vorausfahrende oder entgegenkommende Verkehrsteilnehmer zu blenden. Mit dieser neuen IntelliLux LED® Pixel Lichtgeneration ist das Opel-Flaggschiff einsame Spitze in seinem Segment.

Die Opel-Elektro-Offensive: Von Grandland X bis Corsa-e Rally

Mit dem Grandland X zeigt Opel den ersten Plug-in-Hybrid der Marke. Das SUV startet in diesem Jahr in den Markt – wahlweise als Fronttriebler oder mit elektrischem Allradantrieb. Auch der rein batterie-elektrische Corsa-e rollt 2020 zu den Kunden. Sportlich, effizient, alltagstauglich – mit einer elektrischen Reichweite von 337 Kilometern gemäß WLTP2. Am Start ist auch der neue Corsa-e Rally. Der erste rein batterie-elektrische Rallyewagen eines Herstellers absolviert planmäßig Ausdauertests und wird zum ADAC Opel e-Rally Cup ab Sommer 2020 einsatzbereit sein.

Ausgezeichnet: Der neue Opel Corsa ist „Best Buy Car of Europe 2020“

Mit Corsa „Nummer 6“ fährt Opel in die Zukunft. Denn die jüngste Kleinwagen-Generation ist erstmals als rein batterie-elektrische Variante für alle erhältlich. Auch mit klassischen Verbrennungsmotoren zeigt sich der neue Corsa effizienter, moderner und dynamischer denn je. Für den neuen 4,06 Meter langen Fünftürer stehen besonders wirtschaftliche Benzin- und Dieselaggregate in Leistungsstufen von 55 kW/75 PS bis 96 kW/130 PS zur Verfügung (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ: innerorts 5,5-3,7 l/100 km, außerorts 4,2-2,9 l/100 km, kombiniert 4,7-3,2 l/100 km, 106-85 g/km CO2; Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP: kombiniert 6,2-4,0 l/100 km, 140-105 g/km CO2). Dazu überzeugt der Newcomer mit topmodernen Assistenz- und Infotainment-Systemen zu einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein echtes Highlight ist das adaptive blendfreie IntelliLux LED® Matrix-Licht, das Opel ebenfalls erstmals im Kleinwagensegment anbietet.

Bis zu 21 Prozent weniger CO2: Der effizienteste Opel Astra aller Zeiten

Der Neue ist der effizienteste Astra aller Zeiten mit bis zu 21 Prozent weniger CO2-Ausstoß als das Vorgängermodell. Fünf der insgesamt sieben angebotenen Antriebskombinationen unterbieten sogar die magische 100 Gramm-Marke beim CO2-Ausstoß je gefahrenen Kilometer (gemäß NEFZ). Mit einer komplett neuen Motorengeneration und den ebenfalls neu entwickelten Getrieben setzt der Opel Astra Maßstäbe in Sachen niedriger Emissionen und fährt so an die Spitze der Kompaktklasse. Zum geringeren Verbrauch und hohen Komfort tragen auch ein neues stufenloses Automatikgetriebe sowie eine sanft schaltende, reibungsreduzierte Neunstufen-Automatik bei.

Darüber hinaus hat sich die intensive Entwicklungsarbeit im Windkanal ausgezahlt: Mit einem cw‑Wert von 0,26 gehört der Astra Sports Tourer zu den Kombis mit dem niedrigsten Luftwiderstandswert überhaupt; der Fünftürer führt mit demselben cw-Wert die Klasse der Fließheck-Kompakten an. Damit ist der neue Astra eines der aerodynamischsten Fahrzeuge auf dem Markt.

 

[1] Die angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten.

[2] Die hier angegebenen – vorläufigen – Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem – seit 1. September 2018 vorgeschriebenen – WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151 ermittelt. Diese Werte werden zusätzlich zu den davor genannten offiziellen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten (nach NEFZ) angegeben und sind nicht mit diesen zu verwechseln. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.


Kontakt

Patrick Munsch
Group Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6142/7-72 826
Mobil: +49 160 713 1102
patrick.munsch@opel.com

David Hamprecht
Manager Product, Brand & Strategic Engineering Communications
Telefon: +49 6142/7-74 693
Mobil: +49 151 12 18 31 76
david.hamprecht@opel.com

Axel Seegers
Manager Marken- und Motorsport-Kommunikation
Telefon: +49 6142/7-75 496
Mobil: +49 151/16 41 95 70
axel.seegers@opel.com

Scroll