Opel gratuliert Borussia Dortmund zur Herbstmeisterschaft

download-pdf
download-image
download-all
Di, 18/12/2018 - 13:30


  • Gute Aussichten: Rund 70 Prozent der Herbstmeister auch am Saisonende ganz oben
  • Seit 2012: Partnerschaftliche Verbindung zwischen Autobauer und Bundesligist
  • Gemeinsame Highlights: Champions-League-Finale und DFB-Pokal-Sieg
  • In der Erfolgsspur: Opel dank PACE! ebenfalls mit starker „Halbserie“

 

Rüsselsheim.  Bereits zwei Spieltage vor dem regulären Ende der Hinrunde kann Opel seinem langjährigen Partner Borussia Dortmund zum Gewinn der Herbstmeisterschaft gratulieren. Der BVB liegt neun Punkte vor der Borussia aus Mönchengladbach und dem FC Bayern München und kann somit vor Beginn der Winterpause nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden. Statistisch gesehen besteht eine hervorragende Chance, dass die Schwarzgelben auch am Saisonende ganz oben stehen werden: Seit Einführung der Bundesliga 1963 wurden rund 70 Prozent der Herbstmeister auch Deutscher Meister.

Auch im DFB-Pokal und in der Champions League konnte sich der BVB ein positives Zwischenzeugnis ausstellen und „überwintert“ in beiden Wettbewerben. Auf nationaler Ebene geht es am 5. Februar zuhause gegen Werder Bremen um den Einzug ins Viertelfinale. In der Champions League trifft das Team von Trainer Lucien Favre mit den Tottenham Hotspurs auf einen Gegner, mit dem man noch eine Rechnung offen hat. Der BVB spielt am 13. Februar zuerst in Wembley, das Rückspiel in Dortmund findet dann am 5. März statt.

Opel pflegt seit Beginn der Saison 2012/13 eine enge partnerschaftliche Beziehung zu Borussia Dortmund. Der sympathische Arbeiterverein aus dem Ruhrgebiet und der Automobilbauer aus Rüsselsheim – das passte von Anfang an und gemeinsam haben der BVB und Opel viele Highlights gefeiert. Gleich im ersten Jahr der Partnerschaft erreichte die Borussia das Endspiel der UEFA Champions League und wurde Vizemeister. Nach zwei weiteren zweiten Plätzen in der Liga folgte 2017 der erste gemeinsame Titel – im DFB-Pokalfinale wurde Eintracht Frankfurt mit 2:1 besiegt. Zu Beginn der folgenden Spielzeit 2017/18 wurde die enge partnerschaftliche Verbindung noch weiter intensiviert und das Opel-Logo ziert seitdem den Trikot-Ärmel der Borussia-Spieler.

„Der BVB passt perfekt zu unserer Marke, denn er steht glaubwürdig für das, was auch Opel heute sowie in Zukunft ausmacht: Spitzenleistung und Nahbarkeit zugleich“, betont Opel Deutschland-Chef Jürgen Keller.

Zugleich hat die Partnerschaft auch einen wesentlichen Anteil an der positiven Markenentwicklung von Opel in den vergangenen Jahren. Denn laut Studien des Marktforschungsinstituts Nielsen Sports und der TU Braunschweig wird dieses Sponsoring von der fußballinteressierten Öffentlichkeit als eines der glaubwürdigsten und nachhaltigsten im deutschen Fußball wahrgenommen.

Während Mannschaft und Fans des BVB von der neunten Meisterschaft träumen, arbeitet auch Opel an zukünftigen Erfolgen. Mit der Umsetzung des PACE!-Plans will der Rüsselsheimer Automobilbauer wieder nachhaltig profitabel, global und elektrisch werden. Und ähnlich wie die Borussia konnte das Unternehmen bereits einen Teilerfolg feiern: Im ersten Halbjahr 2018 erwirtschaftete Opel einen Gewinn von 502 Millionen Euro sowie einen freien operativen Cashflow von rund 1,2 Milliarden Euro. Die wiederkehrende operative Marge lag zum Halbjahr 2018 bei 5,0 Prozent.


 

Kontakt

Patrick Munsch
Group Manager Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6142/7-72 826
Mobil: +49 160 713 1102
patrick.munsch@opel.com

Axel Seegers
Manager Marken- und Motorsport-Kommunikation
Telefon: +49 6142/7-75 496
Mobil: +49 151/16 41 95 70
axel.seegers@opel.com

Scroll