Auf einen Blick
 

Der Stammsitz in Rüsselsheim verbindet Historie mit modernster Produktion. 1862 wurde in Rüsselsheim die erste Nähmaschine von Adam Opel hergestellt. Seine Söhne starteten die Automobilproduktion im Jahr 1899. Opel Patent-Motorwagen, Doktorwagen, Laubfrosch, Kapitän, Rekord, Senator, Monza, Admiral und Diplomat sind nur einige der Highlights der traditionsreichen Automobilproduktion. Neben der Fahrzeug- und Getriebeproduktion befinden sich am Stammsitz alle zentralen Unternehmensbereiche, wie das Internationale Technische Entwicklungszentrum mit mehr als 7.000 Ingenieuren, das Design-Center, der Prototypenbau, die zentrale Berufsausbildung und die Unternehmenszentrale im Adam Opel Haus. Heute produziert das Werk in Rüsselsheim das Opel-Flaggschiff, den neuen Insignia, und den Opel Zafira.
 

Geschichte des Standortes Rüsselsheim
 

2017 Produktionsstart des Flaggschiffs von Opel – der neue Insignia wird als fünftürige  Limousine Grand Sport und als Sports Tourer gefertigt
2016 Produktionsstart des überarbeiteten Opel Zafira
  Eröffnung eines neuen Entwicklungszentrums für Antriebssysteme
2015 Produktionsstart des Opel Zafira Tourer
  Jubiläum: 150 Jahre Berufsausbildung bei Opel
2014 Doppeljubiläum: 50 Jahre Opel-Design-Center und 17 Millionen produzierte Fahrzeuge im Rüsselsheimer Werk
2013 Produktionsstart der überarbeiteten Modellgeneration des Opel Insignia; 
  Jubiläum: einmillionstes Sechsgang-Schaltgetriebes produziert
2012 150 Jahre Opel
  Jubiläum: der 500.000ste Opel Insignia wird gefertigt
2009 Produktionsstart des Opel Insignia Sports Tourer und der Insignia OPC-Modelle
2008 Produktionsstart des neuen Opel Insignia: Fließheck und Stufenheck werden in Rüsselsheim gebaut
2002 Neues Fahrzeugwerk wird mit der hochmodernen Produktion des Opel Vectra und des Opel Signum eröffnet
1999 100 Jahre Automobilproduktion bei Opel
  Jubiläum: Als 50-millionster Opel fährt ein Omega (B) vom Band
1989 Jubiläum: Der 25-millionste Opel, ein Omega (A), läuft vom Band
1981 Nachhaltigkeit: erste Lackiererei eines Automobilunternehmens mit wasserlöslichen Lacken nimmt den Betrieb auf
1971 Jubiläum: der zehnmillionste Opel-Wagen, ein Opel Rekord (C) Caravan, läuft vom Band
1965 Jubiläum: der fünfmillionste Opel läuft vom Band
1956 Jubiläum: der zweimillionste Opel, ein vergoldeter Kapitän läuft vom Band 
  Einweihung des Press- und Karosseriewerks K40 – seinerzeit der größte Industrieneubau der Bundesrepublik Deutschland.
1950 Der Wiederaufbau des Werkes ist abgeschlossen
1940 Produktionsjubiläum: der einmillionste Opel ist ein Kapitän
1937 Opel verkauft die Fahrradproduktion nach 2,6 Millionen gefertigten Opel-Rädern; das Unternehmen war mit einer Tagesproduktion von 4.000 Einheiten der größte Fahrradhersteller der Welt 
1935 Opel Olympia, das erste deutsche Großserienfahrzeug mit selbsttragender Ganzstahlkarosserie wird produziert; parallel dazu wird zum ersten Mal das neu von Opel entwickelte und patentierte Produktionsverfahren, die so  genannte „Hochzeit“, die bis heute gebräuchliche Zusammenführung der  Karosserie mit Antrieb und Achsen, angewendet; als erster deutscher  Hersteller übertrifft Opel mit der Jahresproduktion die 100.000-Fahrzeuge-Marke 
1924 Opel investiert eine Million Goldmark in die Modernisierung der Automobilfertigung und führt als erster deutscher Hersteller die Großserienproduktion mit Fließbandtechnik ein; erstes „Fließband-Modell“ ist der legendäre 4/12 PS, besser bekannt als „Laubfrosch“ 
1909 Mit dem „Doktorwagen“ 4/8 PS, einem kompakten Zweisitzer, bietet Opel ein äußerst zuverlässiges Automobil zum erschwinglichen Preis
1902 Opel fertigt unter dem Markennamen „Opel-Darracq“ Fahrzeuge, die in Lizenz hergestellte Fahrgestelle mit Opel-Karosserien versehen – eines der ersten erfolgreichen „Joint Ventures“ der Automobilgeschichte
1899 Start der Automobilfertigung in Rüsselsheim; erstes Modell ist der „Opel Patent-Motorwagen System Lutzmann“
1886 Opel spezialisiert sich auch auf den Bau von Fahrrädern
1865 Adam Opel stellt den ersten Auszubildenden ein
1863 Adam Opel stellt den ersten Mitarbeiter ein
1862 Nach jahrelanger Wanderschaft fertigt der gelernte Schlosser Adam Opel in seiner Geburtsstadt Rüsselsheim seine erste Nähmaschine und legt damit den Grundstein für das Unternehmen Opel

Rüsselsheim | Medien OPEL Allemagne

Contact


  • Göntgens Michael
    Göntgens Michael
    Group Manager Corporate Communications
    Tel : +49 6142/7-72 279
    Mobile : +49 160 48 28 317
    michael.goentgens@opel.com
  • Schmidt Nico
    Schmidt Nico
    Assistant Manager Corporate Communications
    Tel : +49 6142/7-78 325
    Mobile : +49 151 21 54 53 87
    nico.schmidt@opel.com
  • Schreeb Annemarie
    Schreeb Annemarie
    Assistant Manager Corporate Communications
    Tel : +49 6142/7-72 914
    Mobile : +49 160 913 44 230
    annemarie.schreeb@opel.com
Scroll