Auf einen Blick

 

Das Opel Werk in Szentgotthárd wurde 1992 eröffnet. In dem hochmodernen Motorenwerk werden die neuen, hocheffizienten Drei- und Vierzylinder-Benzinmotoren mit Hubräumen von 1,0 - 1,6 Liter gefertigt. Zudem wird dort die neueste Generation mittelgroßer Dieselmotoren produziert.

2012 wurde am Standort ein neues, hochflexibles Motorenwerk eröffnet. Die hohe Flexibilität des Werks erlaubt den schnellen Wechsel des Produktionsprogramms, um auf Nachfrageveränderungen prompt reagieren zu können.
 

Geschichte des Werks Szentgotthárd
 

2017 Produktionsstart des neuen 1,5-Liter-Benzinmotors für den neuen Opel Insignia
2014 Produktionsstart der neuen Familie kleiner Benzinmotoren (SGE)
2013 Produktionsstart der neuen Familie mittelgroßer Benzin- (MGE) und Dieselmotoren (MDE)
2012 Eröffnung des neuen Motorenwerks
2011 Grundsteinlegung für das neue Flex-Motoren-Werk
2006 Eröffnung der neuen Getriebeaufbereitung
2005 Produktionsstart von Familie-1-Motoren der Generation 3
2002 Produktionsstart von stufenlosen CVT-Getrieben (Continuously Variable
  Transmission)
2001 Produktionsstart der überarbeiteten Familie-1-Motoren
2000 Gründung von Fiat-GM Powertrain Werk Szentgotthárd
1998 Produktionsstart vom Familie-1-Motor mit 1,8 Liter Hubraum
1996 Produktionsstart von Zylinderköpfen
1995 GM wird 100-prozentiger Eigentümer
1992 Produktionsstart von Familie-1-Motoren (1,4- und 1,6-Liter)
1992 Produktionsstart des Opel Astra (F)
1990 Unternehmensgründung: Joint Venture zwischen GM und dem ungarischen Hersteller RÁBA

Szentgotthard | Medien OPEL Allemagne

Contact


  • Schmidt Nico
    Schmidt Nico
    Group Manager Corporate Communications
    Tel : +49 6142/7-78 325
    Mobile : +49 151 21 54 53 87
    nico.schmidt@opel.com
  • Bennett Mark
    Bennett Mark
    Assistant Manager Corporate Communications
    Tel : +49 6142/7-72 822
    Mobile : +49 1515 1517432
    mark.s.bennett@opel.com
Scroll